Internationale Perspektiven auf Medienfreiheit

Podcast
FROzine
  • 2024_06_18_FROzine_52m21s
    52:21
audio
44:16 Min.
Graffiti gegen Schmierereien
audio
59:50 Min.
Das EU-Parlament nach der Wahl
audio
50:00 Min.
Weltempfänger: Parlamentswahlen Frankreich 2024
audio
55:35 Min.
Demo gegen AMS Kürzungen
audio
58:15 Min.
Linzpride 2024
audio
50:11 Min.
Widerstand gegen die ostafrikanische Rohölpipeline (EACOP)
audio
1 Std. 04:54 Min.
YOUnited – Queerer Jugendtreff in Linz
audio
25:55 Min.
Technologien für Menschen mit Behinderungen
audio
29:48 Min.
YOUnited - Queerer Jugendtreff in Linz
audio
50:11 Min.
Mit Kindern über den Klimawandel reden

Ausschnitte aus der Veranstaltung „Free Media – Freie Medien – Internationale Perspektiven auf Medienfreiheit“, zu der das Freie Radio Salzkammergut (FRS) gemeinsam mit dem Freien Radio B138 nach Bad Ischl lud. Medienmacher*innen aus Ungarn und Serbien berichteten über die Situation von freien Medien und ihre Erfahrungen mit Einschränkungen der Pressefreiheit:

Jovana Tripunovic, Politikwissenschaftlerin und Podcasterin aus Serbien, Ákos Cserháti, Radiomacher und Aktivist aus Ungarn, Simon Inou, Medienkritiker und Journalist aus Kamerun, sowie Gabriella Velics, Universitätsprofessorin und Medienwissenschaftlerin. Moderation: Jörg Stöger (FRS).

Die gesamte Diskussion zum Nachschauen unter: dorftv.at

Eine Veranstaltung im Rahmen von Radio Transfer – Communities in Dialogue“, ein internationales Austausch- und Vernetzungsprojekt, das vom Freien Radio Salzkammergut gemeinsam mit dem Freien Radio B138 als Beitrag zur Europäischen Kulturhauptstadt 2024 realisiert wird.

Schreibe einen Kommentar