„Grenzen des Journalismus“ („Zeitgespräch“ mit Dominika Meindl)

Podcast
FROzine
  • dominika_meindl_grenzen_des_journalismus
    19:54
audio
50:00 Min.
Weltempfänger: Gutes Leben in planetaren Grenzen
audio
51:30 Min.
Über Armut und Reichtum – Teil 2
audio
11:43 Min.
Input von Meinrad Ziegler - Zwischen ARM und REICH
audio
50:06 Min.
Über Armut und Reichtum
audio
55:51 Min.
5 Jahre Klimastreik
audio
50:00 Min.
Weltempfänger: Das Erdöl-Dilemma von Uganda
audio
49:19 Min.
ME CFS Erkrankte demonstrieren | Jugendschutz 2024
audio
55:34 Min.
“Lust auf Engagement” im FreiRaumWels | Schulsozialarbeit
audio
07:43 Min.
Beitrag: Jüdische Familiengeschichte von der vierten Generation erzählt
audio
50:00 Min.
Weltautismustag 2024

Die „Zeitgespräche“ sind eine Veranstaltungsreihe des Forums St.Severin. Aktuell stehen sie unter dem Motto „Grenzen setzen – Wie weit würdest du gehen?“. Am Montag, den 14. Jänner war die freie Autorin, Poetry Slammerin und Journalistin Dominika Meindl bei den Zeitgesprächen zu Gast und sprach über „Grenzen des Journalismus“. Im Cafe gonara’s sternhagel (Linz) sprach sie u.a. über die Gratwanderung zwischen der Wahrung der Privatsphäre und dem Verfassen reißerischer, verkaufstauglicher Texte, über das Spannungsfeld zwischen kritischer Berichterstattung und Marketing, über das Verschwimmen von Kommentar und Bericht und über die Medienlandschaft in Oberösterreich. Auch spannende Fragen abseits der eigentlichen Kernthemen wurden behandelt. Zum Beispiel die Frage, warum es keinen Oberösterreich-„Falter“ gibt, obwohl dieses Projekt im Zuge des Kulturhauptstadtjahres in Angriff genommen wurde. Das FROzine war bei dieser Auslotung der „Grenzen des Journalismus“ dabei.

http://minkasia.blogspot.co.at/

http://www.fss-linz.at.tf/

Schreibe einen Kommentar