1. Dezember 2012: Warum Philips immer so glücklich ist …

Podcast
der wiener salon
  • 1. Dezember 2012: Warum Philips immer so glücklich ist ...
    60:00
audio
1 Std. 02:29 Min.
Die Geister die wir rufen - rufen zurück
audio
57:31 Min.
Wurst, Obst, Stirbst ... das neue Bouffon-Stück des Herminentheaters
audio
1 Std. 04:21 Min.
Wiener Blutbefund
audio
58:55 Min.
Schlachthof
audio
1 Std. 05:24 Min.
20 Jahre Saxophone Affairs
audio
1 Std. 01:36 Min.
50 Jahre Dominik Nostitz: Was steht noch auf der Bucket List?
audio
1 Std. 01:13 Min.
Eine Nacht mit Lady Macbeth
audio
1 Std. 04:59 Min.
60 Jahre Franz Hautzinger und 40 Jahre Musik
audio
1 Std. 58 Sek.
Sea Change - Die Kunst der Verwandlung
audio
57:31 Min.
Rosenburg & Märchensommer

zu Gast im Studio: Philips Nwokocha, Philip Magner

Ein schönes vorweihnachtliches Thema und gleich ein netter Geschenktipp:

Philips Nwokocha’s erstes Buch ist offiziell im Verlag „Lost Espandrillo“ erschienen und eignet sich bestens als kleines aber feines Weihnachtsgeschenk, für Menschen die anderen Menschen in bisschen Glücklichsein schenken wollen …
Wir haben seine Texte schon 2007 im Rahmen eines Salons präsentiert“ ….

Verlag Lost Espandrillo

Beteiligte:
Philip Magner (Interviewgast)
Christine Reiterer (Gestalter/in)
Georg Wagner (Produktionspersonal)
Philips Nwokocha (Interviewgast)

Bilder

1. Dezember 2012: Warum Philips immer so glücklich ist ... - zu Gast im Studio: Philips Nwokocha, Philip Magner
93 x 99px

Schreibe einen Kommentar