Verborgene Geschichten erkunden mit dem Trafo K Rebellinnenbus und der Bibliothek der 100 Sprachen

Podcast
FROzine
  • Verborgene Geschichten erkunden mit dem Trafo K Rebellinnenbus und der Bibliothek der 100 Sprachen
    57:44
audio
27:52 Min.
"Delikado" bei den entwicklungspolitischen Filmabenden
audio
27:45 Min.
Diverse Kinderbücher
audio
50:00 Min.
Weltempfänger: Gutes Leben in planetaren Grenzen
audio
51:30 Min.
Über Armut und Reichtum – Teil 2
audio
11:43 Min.
Input von Meinrad Ziegler - Zwischen ARM und REICH
audio
50:06 Min.
Über Armut und Reichtum
audio
55:51 Min.
5 Jahre Klimastreik
audio
50:00 Min.
Weltempfänger: Das Erdöl-Dilemma von Uganda
audio
49:19 Min.
ME CFS Erkrankte demonstrieren | Jugendschutz 2024
audio
55:34 Min.
“Lust auf Engagement” im FreiRaumWels | Schulsozialarbeit

FROzine am Montag den 5. Oktober

Verborgene Geschichten erkunden:

Die sehr beliebten Rebellinnen Bustouren gingen letzten Samstag zu Ende. Nach 15 Touren zu 3 Themenkomplexen gibt es heute ein Resüme zum Projekt mit Trafo K. Die Bibliothek der 100 Sprachen“ hat ihre Tore geöffnet, erfahren sie mehr darüber in der FROzine.

Rebellinnen -Geschichten erfahren mit dem Omnibus von Trafo K:

Wann wurden welche politischen Forderungen auf den Straßen von Linz laut? Wie schrieben sie sich in den Stadtraum ein? Die Bustouren †º†¹, †ºKämpfen, sticken und Rosen†¹ und †ºPapiere, Arbeit, Aufenthalte†¹ begeben sich auf eine Spurensuche nach Geschichte und Gegenwart sozialer Kämpfe und feministischen Forderungen in Linz. Ein Projekt für das Kulturhauptstadtjahr dass marginalisierten Themen sichtbar und hörbar macht. Heute in der FROzine gibt es dazu einen Rückblick, mit Interviews des Projektteams, beteiligten KünstlerInnen und eine Audiocollage zur letzten Tour.

Ein Beitrag von Simone Boria

Geschichten erfahren in der Bibliothek der 100 Sprachen:

Verborgene Geschichten befinden sich in jeder Familie, besonders bei Migrationsfamilien. Der Kampf der Kulturen zwischen der verlassenen Heimat und dem neuen Zuhause wickelt sich in allen Kulturen und Familien anders ab. Persönliche Bibliotheken sind ein sehr wichtiger Teil dieser Auseinandersetzung und der Migration.

Die Vielfalt an Sprachen und Kulturen in Linz aufzuzeigen versucht das Projekt „ Bibliothek der 100 Sprachen „ aber nicht nur das. Mehr dazu erfahren sie in dieser Ausgabe der FROzine.

Ein Beitrag von Michael Gams

Letzten Freitag wurde die „Bibliothek der 100 Sprachen“ im Bibliothekscontainer im Schillerpark eröffnet.

Beides sind Projekte zum Kulturhauptstadtjahr 2009

Zum Abschluß gibt es noch ein kulturpolitisches Statement von der Kupf (Kulturplattform OÖ) zu den Landtagswahlen 2009 in OÖ

Kupf jetzt auch auf Facebook!!

Durch die Sendung begleitet sie Simone Boria

Schreibe einen Kommentar