Ministerin Rauch-Kallat klagt den Verein Gegen Tierfabriken

Podcast
Tierrechtsradio
  • Ministerin Rauch-Kallat klagt den Verein Gegen Tierfabriken
    26:39
audio
56:43 Min.
Auswilderung von Aras in Mexiko
audio
56:49 Min.
Die Bedeutung von Mensch – Tier Begegnungen
audio
43:37 Min.
Zum "Martini-Gansl"
audio
56:50 Min.
Tierrechtskongress Wien 2022
audio
45:45 Min.
STRAUCH und Tierverbrauch im Biologiestudium
audio
56:59 Min.
Rudolf Winkelmayer: Buch "Ein Beitrag zur Jagd- und Wildtier-Ethik"
audio
49:55 Min.
Wie entwickelt sich der Veganismus in Österreich?
audio
48:39 Min.
Kälbertranspotrte nach Spanien
audio
48:52 Min.
Europäische Bürger:inneninitiative zum Thema Pelz
audio
43:48 Min.
Almkritik

Nachdem der Verein Gegen Tierfabriken verbreitet hatte, dass der Ehemann der Ministerin Rauch-Kallat auf seinem Jagdschloss in Luising im Südburgenland den Abschuss von ihm gezüchteter zahmer Fasane für 12.800 Euro pro Tag verkauft, klagte die Ministerin den Verein. Es sei nur ihr Mann und nicht sie, der diese Jagden und Fasanerien betreibt.

Links:
das Tierrechtsradio auf Radio Orange 94,0:
http://www.orange.or.at/programs/tierrechtsradio
für Aktivismusberichte und selbst aktiv werden:
http://www.vgt.at
für Artikel zu Tierrechten:
http://www.vegan.at/tierrechte/
für Buchbesprechungen:
http://www.vegan.at/buecher/
für Veganinfos:
http://www.vegan.at

Schreibe einen Kommentar