Weltempfänger: Situation an der polnischen Grenze zu Belarus

Podcast
FROzine
  • Weltempfaenger: Situation an der polnischen Grenze zu Belarus
    50:00
audio
48:25 Min.
Barrierefrei wählen?
audio
26:26 Min.
Die Gesetzgebung in der Europäischen Union
audio
33:15 Min.
VOIXFEST 2024 im Alten Schl8hof Wels
audio
50:00 Min.
Weltempfänger: Panchen Lama
audio
50:00 Min.
Umweltaktivismus in Brasilien
audio
51:29 Min.
Ausbau von Arbeitsmarktchancen für Menschen mit Beeinträchtigungen
audio
28:08 Min.
Umweltaktivismus in Brasilien
audio
59:50 Min.
Europatag in Linz | ME/CFS Protestkundgebung
audio
54:19 Min.
Interview zum aktuellen Stand der Pflege in Oberösterreich
audio
28:21 Min.
ME/CFS - Unversorgt seit 1969

Die polnische Grenze zu Belarus

Die Bilder an der polnischen Grenze zu Belarus sorgten im Dezember für großes Aufsehen und Bestürzung. Sie gingen durch alle Medien. Heute wird kaum noch berichtet. Die Rede ist von den Geflüchteten Menschen, die an der Grenze zwischen Belarus und Polen ausharren und drohen dort zu erfrieren. Vom 14. bis 16. Januar 2022 reisten mehrere Abgeordnete der Partei Die Linke in das polnisch-belarussische Grenzgebiet, um sich selbst ein Bild zu machen. Dabei versuchten sie auch Unterstützungsmöglichkeiten auszuloten. Teil der Delegation war auch die hallensische Landtagsabgeordnete Henriette Quade. Mit ihr sprach Radio Corax über die Situation vor Ort.

Gespräch zum Nachhören

Kasachstan zwischen sozialem Protest und Elitenwechsel

Langsam wird klarer, was Anfang Januar in Kasachstan genau passiert ist, doch viele Fragen bleiben offen. Weiterhin ist es schwierig an Stimmen von vor Ort zukommen, welche aus den Protesten erzählen können. Trotzdem sind schon wichtige Aspekte der Proteste, der Niederschlagung und der Folgen zu erkennen. Einen ersten Einblick in die vergangenen Tage in Kasachstan gibt ein Beitrag von Radio Corax.

Beitrag zum Nachhören

Weltweite soziale Ungleichheit wächst

Seit Beginn der Pandemie leben 160 Millionen Menschen zusätzlich in Armut. Zu dieser Erkenntnis kommt die soeben veröffentlichte Studie „Gewaltige Ungleichheit“ von Oxfam. Die Studie zeigt, dass Soziale Ungleichheit in Deutschland und auf der ganzen Welt seit Jahren steigt. Zuletzt verschärfte die Covid Krise die ungleichen Verhältnisse. Radio Corax interviewte Manuel Schmidt von Oxfam Deutschland.

Interview zum Nachhören

Moderation: Nora Niemetz
CC-Musik: Garna Vutka

Schreibe einen Kommentar