Verhaftungen und Polizeigewalt wegen Teilnahme an friedlicher Kundgebung

Podcast
Tierrechtsradio
  • 2022-04-15_polizeiohrfeigen
    48:36
audio
46:18 Min.
Jagd und das Volksbegehren für ein Bundes-Jagdgesetz
audio
56:53 Min.
Buch: Der ungezähmte Wald
audio
51:50 Min.
Verfassungsgerichtshof streicht Übergangsfrist Vollspaltenboden Schweine
audio
52:48 Min.
Primatenversuche an der Universität Wien
audio
56:42 Min.
Interview mit Karl Liechtenstein
audio
56:58 Min.
Veganerin aus ORF-Brennpunkt-Sendung erzählt von ihren Erfahrungen
audio
49:59 Min.
Tiertransporte aus Österreich bis nach Algerien
audio
49:27 Min.
Das Tierschutzjahr 2023
audio
56:57 Min.
COP26 & COP27 – Klimakonferenzen in Glasgow und Sharm El-Sheikh
audio
48:34 Min.
Freilandschweinehaltung Hubmann soll behördlich geschlossen werden

Tierschutzaktivisten in Kärnten wurden bei einem Schweine-Vollspalten-Protest von der Polizei abgeführt und grob behandelt.

Ein Aktivist musste sich splitternackt ausziehen und von Polizisten angaffen lassen. Einanderer wurde georfeigt und in Handschellen bedrängt. Willkürliche Demütigungen mussten beide über sich ergehen lassen. Alle 3 Tierschutzaktiven wurden nach 7 Stunden schließlich aus dem völlig anlasslosen Polizeigewahrsam entlassen.

In dieser Sendung schildern Betroffene aus erster Hand, was passiert ist und wie es ihnen erging.

Mehr dazu

VGT Webartikel: Polizeiohrfeigen für Tierschutzaktivisten in Kärnten bei Schweine-Vollspalten-Protest

Schreibe einen Kommentar