SDGs im Fokus!

Podcast
FROzine
  • 2023_03_29_FROzine_50m
    50:02
audio
56:08 Min.
EU-Klimapolitik - wie geht's nach der Wahl weiter?
audio
10:39 Min.
Geplante A26 bringt laut Initiative keine Verkehrsentlastung
audio
58:40 Min.
Friedensarbeit im Globalen Süden
audio
50:00 Min.
Sexualpädgogik in der Schule
audio
21:45 Min.
EU-Klimapolitik nach der Wahl
audio
19:42 Min.
Windkraft im Mühlviertel - Ja oder Nein?
audio
50:00 Min.
Weltempfänger: Todesstrafen 2023
audio
1 Std. 06 Sek.
EU-Wahl: Deep Fakes und Künstliche Intelligenz im Wahljahr
audio
50:00 Min.
EU-Wahl: Klimastreik, Medien und Kommunikation
audio
32:51 Min.
Wie über Europa sprechen? Information und Kommunikation in Wahlkampfzeiten

Ziel 16: Friedliche und inklusive Gesellschaften für eine nachhaltige Entwicklung fördern, allen Menschen Zugang zur Justiz ermöglichen.

SDG 16 für nachhaltige Entwicklung, bezieht sich auf die Förderung von Frieden, Gerechtigkeit und starke Institutionen. Das Ziel ist es, eine friedliche und inklusive Gesellschaft zu schaffen, indem die Rechtsstaatlichkeit gestärkt und Korruption bekämpft wird, und die Rechte und Beteiligung von allen Bürgerinnen und Bürgern gewährleistet werden.

Ein wichtiger Aspekt von SDG 16 ist die Förderung von Frieden und Sicherheit. Dies beinhaltet die Unterstützung von Friedensprozessen, die Stärkung von Sicherheitsinstitutionen und die Bekämpfung von Gewalt und Terrorismus.

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Förderung von Rechtsstaatlichkeit und Korruptionsbekämpfung. Dies beinhaltet die Unterstützung von unabhängigen Gerichten und Strafverfolgungsbehörden, die Bekämpfung von Korruption und die Förderung von Transparenz und Rechenschaftspflicht.

Ein weiteres Ziel ist die Förderung von Partizipation und inklusivem Entwicklung. Dies beinhaltet die Förderung von Chancengleichheit, die Unterstützung von Minderheiten und die Förderung von Beteiligung und Teilhabe aller Bürgerinnen und Bürger an Entscheidungsprozessen.

Man sieht eine Reihe von Menschen von hinten. Sie stehen vor einer Wandtafel und halten sich an Hüfte und Schulter von der Person neben sich fest
Foto: Fauxels @pexels

Insgesamt geht es bei SDG 16 darum, eine friedliche und inklusive Gesellschaft zu schaffen, indem die Rechtsstaatlichkeit gestärkt und Korruption bekämpft wird, und die Rechte und Beteiligung von allen Bürgerinnen und Bürgern gewährleistet werden. Durch die Umsetzung dieses Zieles kann sichergestellt werden, dass die Gesellschaft gerecht und friedlich ist und dass alle Bürgerinnen und Bürger in die Entscheidungsprozesse einbezogen werden.

Ziel 17: Umsetzungsmittel stärken und die Globale Partnerschaft für nachhaltige Entwicklung mit neuem Leben erfüllen.

SDG 17 für nachhaltige Entwicklung, bezieht sich auf die Förderung von Partnerschaften und die Mobilisierung von Ressourcen. Das Ziel ist es, die Zusammenarbeit und die Unterstützung von verschiedenen Akteuren zu stärken, um die Umsetzung der anderen SDGs zu erleichtern und die nachhaltige Entwicklung zu beschleunigen.

Ein wichtiger Aspekt von SDG 17 ist die Förderung von Partnerschaften zwischen Regierungen, Privatwirtschaft, Zivilgesellschaft und anderen relevanten Akteuren. Dies beinhaltet die Unterstützung von Public-Private-Partnerships und die Förderung von Zusammenarbeit und Austausch zwischen verschiedenen Sektoren und Regionen.

Vie Personen strecken sich eine Faust entgegen und lachen dabei
Foto: Fauxels @pexels

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Mobilisierung von Finanzierung und Ressourcen. Dies beinhaltet die Unterstützung von Finanzierungsinstrumenten, die Entwicklung von innovativen Finanzierungsmodellen und die Förderung von Investitionen in die nachhaltige Entwicklung.

Ein weiteres Ziel ist die Förderung von Technologieentwicklung und Kapazitätsaufbau. Dies beinhaltet die Unterstützung von Technologietransfer und -kooperation, die Förderung von Forschung und Entwicklung und die Schaffung von Möglichkeiten für die Aus- und Weiterbildung von Fachkräften und Entscheidungsträgern.

Insgesamt geht es bei SDG 17 darum, die Zusammenarbeit und die Unterstützung von verschiedenen Akteuren zu stärken, um die Umsetzung der anderen SDGs zu erleichtern und die nachhaltige Entwicklung zu beschleunigen. Durch die Umsetzung dieses Zieles kann sichergestellt werden, dass die notwendigen Ressourcen, Finanzierung und Technologien bereitgestellt werden, um die anderen SDGs erfolgreich umzusetzen. Es geht auch darum, die Zusammenarbeit und den Austausch zwischen Regierungen, Privatwirtschaft, Zivilgesellschaft und anderen Akteuren zu fördern, um gemeinsam an Lösungen für die Herausforderungen der nachhaltigen Entwicklung zu arbeiten.

Proteste gegen Erdgas Konferenz in Wien

In Wien tagt bis heute die europäische Erdgaskonferenz, Sponsor ist dabei die OMV. Um gegen die klimaschädliche fossile Energie zu protestieren, haben sich mehrere Initiativen, darunter Fridays For Future zu verschiedenen Demonstrationen in Wien getroffen. Seit gestern wird die Raffinerie der OMV in Schwechat blockiert. BlockGas, ein Zusammenschluss von mehreren Bündnissen aus ganz Europa haben zu den Demos aufgerufen. Sie haben auch seit gestern Früh die Raffinerie der OMV in Schwechat blockiert.

Eine Menge, in roten Overalls gekleideter Protestierender halten ein Banner hoch. Darauch steht: Burn capitalism, not fossil fuels. Power to the people
Foto: Block Gas

Bei einer Pressekonferenz haben verschiedene Aktivist*innen berichtet, warum sie gegen die Erdgaskonferenz protestieren und wie die Polizei auf die Demonstrierenden reagiert hat. Es wird auch von den Ergebnissen der Gegenkonferenz Power to the People berichtet. Bei dieser Konferenz sind Ideen ausgetauscht worden, wie man eine klimafreundliche Zukunft schaffen kann. Max Hollweg von Attac Austria spricht die wichtigsten Punkte an.

Verschiedene Aktivist*innen von Fridays for Future kritisieren die Gaslobby und auch Scientist4Future haben in einem offenen Brief den Umgang mit Erdgas kritisiert. Lesen Sie hier einen Ausschnitt daraus:

Die Zeit läuft ab. Bereits in wenigen Jahren werden wir so viel Methan, CO2 und andere Treibhausgase in der Atmosphäre haben, dass die Erwärmung 1,5°C übersteigen wird. Jenseits des 1,5°C-Limits ist die Stabilität des Klimas in Gefahr. Mit jedem weiteren zehntel Grad steigt diese Gefahr weiter an. Ein stabiles Klima ist das Fundament unserer Zivilisation. Ein instabiles Klima bringt sie auf vielfache Weise durch Verteilungskämpfe, Flucht und Krieg ins Wanken und irgendwann zum Einsturz. Unser Handeln in den nächsten Jahren entscheidet, wie groß diese Gefahr für unsere Kinder, Enkelkinder und alle weiteren Generationen sein wird.

 

Moderation: Aylin Yilmaz

CC-Musik:

The DLX – Find A Way
Jon Worthy – Love Right Now
Mercury & The Architects – Cheers To The View
Dmitriy – Escape From Reality
Emerald Park – For Tomorrow

Headerbild: Block Gas

Schreibe einen Kommentar