Caring Theatre – eine Vision eines Theaters von morgen

Podcast
Vienna REC
  • Caring Theatre Sendung
    55:25
audio
56:55 Min.
Frauen-Selbstorganisationen und Care Arbeit
audio
53:36 Min.
Kunst am Podium – Diskussionen aus dem Depot: Queer-feministische Positionen
audio
55:06 Min.
Carenomads - CarenomadInnen
audio
1 Std. 43:52 Min.
Die neue Zeit kommt nicht von allein - Kapitalismus am Limit
audio
45:53 Min.
Die Kunst des Widerspruchs: Digitale Ästhetik jenseits des White Gaze
audio
56:24 Min.
Herstorytelling – Sprache und Literatur als Orte des Empowerments
audio
56:37 Min.
Was heißt arbeiten im 21. Jahrhundert? Und was bedeutet es für die Black Austrian Community?
audio
57:36 Min.
Kunst am Podium – Diskussionen aus dem Depot: Fair-Pay-Reader
audio
56:16 Min.
Zusammenstehen für Frieden
audio
48:47 Min.
Mediendiskurse und Geschlechterstereotype

Wie sind Mutterschaft und die Arbeit im Theater vereinbar? Was muss sich ändern, damit der Bühnenbetrieb mütterfreundlicher wird? Und welche zusätzlichen Belastungen erfahren BIPoC-Frauen bei diesem Thema?

Um diese Fragen geht es in der Diskussion „Caring Theatre – eine Vision eines Theaters von morgen“. Es reden die LGBTQIA+ Aktivistin, Kuratorin und Kunstvermittlerin Henrie Dennis, Andreas Fleck, der künstlerische Leiter von WUK Performing Arts, Ulrike Kuner, die Geschäftsführerin der IG Freie Theater, die Künstlerin und Aktivistin Petja Dimitrova, sowie Johanna Bantzer, Schauspielerin und Vorständin der Bühnenmütter Deutschland, die sich für familienfreundliche Strukturen in Theatern einsetzen.

Moderation: Ivana Pilic

Aufzeichnung einer Diskussion von Die Brutpflegerinnen am 7. März 2024 im Kosmos-Theater.

Schreibe einen Kommentar