Rassismus ist kein Tagebucheintrag! Gedanken zu antirassistischer Pädagogik

Podcast
VON UNTEN – Das Nachrichtenmagazin auf Radio Helsinki
  • BEITRAG Antira Pädagogik
    05:59
audio
30:00 Min.
Anklagen gegen Iuventa Crew fallengelassen | Protest gegen Tesla
audio
30:01 Min.
Menschenrechtsorganisationen verklagen Niederlande | Verschwörungsmedium Auf1 verschwindet aus dem Fernsehen
audio
27:42 Min.
AK-Wahl | Launischster April seit Beginn der Messgeschichte | Essbare Stadt
audio
30:00 Min.
„Man will uns ans Leben“ – 30 Jahre Bombenterror
audio
28:14 Min.
WH: Fossile Werbung und der Grazer Verein Werbefrei
audio
30:00 Min.
Antirepressionsbüro-Meldestelle für Polizeigewalt | Urlaub und Radio beim Radiocamp am Bodensee
audio
29:51 Min.
„Menschen die in jedem Wohnungslosen einen Kriminellen wittern, sind mitverantwortlich für das Problem“
audio
29:07 Min.
Angriffe gegen Presse - FPÖ in Wien | Mehl, Gries und Beton – Die Rösselmühle als Ort der Erinnerung | Hall Of Beef
audio
29:45 Min.
„Man(n) tötet nicht aus Liebe!“ | Gaming und Cosplay am Weltfrauentag
audio
30:00 Min.
„Das Patriarchat soll verrecken!“ | Gender Pay Gap: Österreich fast 6% schlechter als EU-Schnitt

ANMOD (nicht enthalten):

„ANTIRASSISTISCHE PÄDAGOGIK – selbstverständlich oder unverständlich im Unterrichtsalltag?“ Unter diesem Titel veranstaltete der Verein SOMM, die Selbstorganisation von und für Migrantinnen und Musliminnen, am 18. Juni ein Seminar in Graz. Es ging um Rassismus in der Schule und wie wir Diskriminierungen im Schulalltag begegnen können. Zu Beginn teilte die Kultur- und Sozialwissenschaftlerin Araba Johnston Arthur Gedanken über antirassistische Pädagogik. VON UNTEN war dabei und hat einige der spannenden Inputs von Araba Johnston Arthur im folgenden Beitrag zusammengefasst:

Schreibe einen Kommentar