Literatur und Migration – Ein Interview mit Dr. Eva Schmidt

Podcast
Globale Dialoge – Women on Air
  • Sendung Ishraga fertig
    56:59
audio
1 Std. 00 Sek.
Gegen den Strom! Widerstand gegen die Gas Lobby
audio
57:23 Min.
News Check März: feministische Nachrichten
audio
47:10 Min.
Es wird einer nichts geschenkt
audio
43:46 Min.
Costureras de 19 de septiembre
audio
57:08 Min.
Mehr als ein Dach über dem Kopf
audio
57:09 Min.
Zwischen Doppelleben und Selbstbestimmung
audio
50:34 Min.
A system that might kill us all – Teil 2
audio
57:16 Min.
News Check Februar: feministische Nachrichten
audio
59:18 Min.
Redaktion Perspektiven – Unsere Geschichten
audio
48:12 Min.
Was braucht empowernder Journalismus?

Dr. Eva Schmidt stammt aus einer linken jüdischen Familie und leitet seit 2005 die interkulturelle Werkstätte für AutorInnen mit Deutsch als Erst- bzw. als Zweitsprache. Seit Oktober 2015 ist sie die Moderation einer interkulturellen Werkstatt für AutorInnen im P.E.N -Klub mit dem Schwerpunkt „künstlerische Beiträge zu Fragen der Menschenrechte und den damit verbundenen Problemen in Österreich und in Europa“. Im Interview erfahren wir aus Sicht von Frau Dr. Schmidt inwiefern die aktuellen Migrationsströmungen nach Österreich und Europa zum Umbruch beitragen und welche Chancen sie bergen können. Wie reflektiert sich ihre eigene Erfahrung als Jüdin in ihrer Arbeit und Solidarität mit MigrantInnen und vor allem SchriftstellerInnen mit Migrationshintergrund?

Interview: Ishraga Mustafa Hamid
Technik und Redaktion: Meriem Ait Oussalah

Schreibe einen Kommentar