Martin Balluch zum Käfigeierverbot und Gütesiegel der Landwirtschaft

Podcast
FROzine
  • 2018_03_23_FROzine_MartinBalluch
    14:23
audio
50:00 Min.
Weltempfänger: Das Erdöl-Dilemma von Uganda
audio
49:19 Min.
ME CFS Erkrankte demonstrieren | Jugendschutz 2024
audio
55:34 Min.
“Lust auf Engagement” im FreiRaumWels | Schulsozialarbeit
audio
07:43 Min.
Beitrag: Jüdische Familiengeschichte von der vierten Generation erzählt
audio
50:00 Min.
Weltautismustag 2024
audio
15:55 Min.
Beitrag: Queere Heldin unterm Hakenkreuz
audio
32:02 Min.
Ausbau der Schulsozialarbeit in Oberösterreich
audio
50:00 Min.
Weltempfänger: Bosnien-Herzegowina und der Weg in die EU
audio
56:55 Min.
Antirassismus im Wahljahr 2024
audio
51:24 Min.
“Wirtschaftswachstum heißt steigende Ungleichheit”

Martin Balluch, Sprecher vom Verein gegen Tierfabriken (VGT), gibt einen historischen Rückblick auf die Entwicklung hin zum Verbot der Käfighaltung in Österreich, verdeutlicht die Situation aus Tierschutzsicht und warum Gütesiegel, die von der Landwirtschaft selbst vergeben werden, keine Garantie für Tierwohl sind.

Aus Infomagazin FROzine am 23.3.2018. „Das Versteckspiel mit nicht-deklarierten Eiern

Finde Victoria Windtner
@CBA
| @RadioFRO | @victoriawindtner.at
| Twitter

Schreibe einen Kommentar