WELTTAG STIMMENHÖREN 2023

Podcast
Fokus Wissen
  • 20231206_Fokus Wissen_Exit Sozial_Welttag Stimmen hören_02-00-00
    119:57
audio
1 Std. 04:56 Min.
Nie wieder … Schon wieder!
audio
1 Std. 31:00 Min.
25 Jahre Sozialservice Freistadt
audio
1 Std. 42:48 Min.
Symposium der Zivilcourage 2023
audio
1 Std. 45:51 Min.
Europa - aber wirklich!
audio
1 Std. 30:51 Min.
1. Gallneukirchner Stadtgespräche - „Besteuert mich“
audio
48:34 Min.
Christoph Kirchberger: Mobilität am Land
audio
1 Std. 22:46 Min.
Wenn Menschen (nicht) sterben wollen - Sterbeverfügungsgesetz in Österreich
audio
47:29 Min.
Bernhard Riehl - Klimafreundlicher Wohnbau
audio
1 Std. 36:12 Min.
Im Auge der Infodemie

„Fremde Stimmen – Stimmen aus der Fremde“

Stimmenhören ist eine ungewöhnliche Erfahrung, die etwa sechs bis zehn Prozent der Menschen in Österreich machen. Umfangreiche Studien besagen, dass auch viele gesunde Menschen Stimmen hören. Personen, die an einer psychischen Erkrankung leiden, können jedoch als Begleit-Symptom Stimmen hören und dies als sehr belastend empfinden. Wir möchten ermutigen, darüber zu sprechen und zeigen, dass es möglich ist, mit den Stimmen in einen angstfreien Dialog zu treten.

Beim öffentlichen Vortrag vom Donnerstag 19. Oktober im Wissensturm Linz berichtete Adi Hasanbašić über seine persönlichen Erfahrungen und erläuterte Zusammenhänge von Traumata nach Krieg, Flucht und das Leben in der Fremde. Bei vielen Menschen kann ein solches Trauma Stimmenhören auslösen.
Die abschließende Diskussions- und Fragerunde mit Christian Lang, Adi Hasanbašić, Olga Kostoula und Hans Nussbaumer veranschaulichte viele weitere Aspekte zum Thema „Fremde Stimmen – Stimmen in der Fremde“.

http://www.exitsozial.at

Schreibe einen Kommentar