Weltempfänger: Wie Europa Afrika unterentwickelte

Podcast
FROzine
  • Weltempfänger: Wie Europa Afrika unterentwickelte
    50:00
audio
51:30 Min.
Über Armut und Reichtum – Teil 2
audio
11:43 Min.
Input von Meinrad Ziegler - Zwischen ARM und REICH
audio
50:06 Min.
Über Armut und Reichtum
audio
55:51 Min.
5 Jahre Klimastreik
audio
50:00 Min.
Weltempfänger: Das Erdöl-Dilemma von Uganda
audio
49:19 Min.
ME CFS Erkrankte demonstrieren | Jugendschutz 2024
audio
55:34 Min.
“Lust auf Engagement” im FreiRaumWels | Schulsozialarbeit
audio
07:43 Min.
Beitrag: Jüdische Familiengeschichte von der vierten Generation erzählt
audio
50:00 Min.
Weltautismustag 2024
audio
15:55 Min.
Beitrag: Queere Heldin unterm Hakenkreuz

Wie Europa Afrika unterentwickelte

„Wie Europa Afrika unterentwickelte“ ist ein umfassendes Werk der politischen Ökonomie von Walter Rodney, dass die Auswirkungen der Sklaverei und des Kolonialismus auf die Geschichte des internationalen Kapitalismus detailliert beschreibt. Coloradio sprach mit Rene Arnsburg vom manifest Verlag über die erstmals vollständig ins Deutsche übersetzte Neuauflage des Buchklassikers. Nach Rodney ist die Entwicklung von Afrika keineswegs ein natürliches Merkmal der geografischen Lage ist. Er beschreibt es als Ergebnis der imperialistischen Ausbeutung des Kontinents. Und diese Ausbeutung hat bis heute angehalten. Im Interview äußert sich Arnsburg zu den Gründen, die Rodney für die globalen Ungleichheiten sieht. Er spricht auch über die Geschichte des Buches und den Autor selbst.

Gespräch zum Nachhören

Peace Sounds – Alternatives from the Global South

Während die Nachrichten täglich Kriegsbilder auf unsere Bildschirme projizieren, sucht ein neuer Podcast nach Vorbildern, die Mut machen und Wege für Veränderungen aufzeigen. Das Team von „Peace Sounds“ spricht mit Friedensaktivist*innen im Globalen Süden. Die Aktivist*innen strotzen mit gegenseitiger Fürsorge und Kreativität der Gewalt. Sie engagieren sich in wenig beachteten Konfliktregionen für eine gerechtere und friedlichere Welt.

Beitrag zum Nachhören

Folgen des Klimawandels für alpine Hochgebirgstouren

Die Alpen bröseln und tauen. Das hat starke Folgen für den Bergsport. Wie stark der Klimawandel in den Alpen schon jetzt ist und was das für Hochgebirgstouren bedeutet, darüber spricht Heike Demmel von RadioZ mit Dörte Pietron. Sie ist Extrembergsteigerin und Kletterin sowie staatlich geprüfte Berg- und Skiführerin. Sie wirkte bereits in mehreren Bergfilmen als Double für Schauspielerinnen mit. Im Gespräch gibt die Extrembergsteigerin auch Tipps für den Umgang mit dem Klimawandel in den Alpen.

Interview zum Nachhören

Moderation: Nora Niemetz
CC-Musik: Labouer