Behördenschikanen gegen Tierschutzaktivismus

Podcast
Tierrechtsradio
  • 2018-01-12_demofreiheit
    38:03
audio
49:46 Min.
Eine Lachsfabrik in Gmünd?
audio
56:56 Min.
Brauchen vegane Kinder Eier?
audio
36:38 Min.
Die aktuelle Reform des Tierschutzgesetzes
audio
57:16 Min.
Interview mit Wolfsexperten Prof. Kotrschal
audio
43:58 Min.
Tierrechtskongress 2024 in Paris
audio
51:15 Min.
Feminismus & Tierrechte in der vegetarischen Bewegung
audio
53:05 Min.
Schweine-Vollspaltenboden – zum Tag des Schweins
audio
46:18 Min.
Jagd und das Volksbegehren für ein Bundes-Jagdgesetz
audio
56:53 Min.
Buch: Der ungezähmte Wald
audio
51:50 Min.
Verfassungsgerichtshof streicht Übergangsfrist Vollspaltenboden Schweine

Vom Verhüllungsverbot über Anzeigen wegen Nutzung des Landeswappens bis zu 50 m Abstand zwischen Infoständen.

Neue Vorschriften für Demonstrationen werden nur dafür benutzt, diese zu behindern und zu untersagen.

0 Kommentare

  1. Man will einfach das Volk nicht z7u Wort kommen lassen !! aber es besteht ha Demo recht ! es ist auch im Gesetz verankert . Aber durch Verschleppung und Einschränkungen und Androhung aber auch jeden Aktivisten sollte die Demo Zerschlagen werden ! das entspricht weder dem Gesetz und sollte daher nicht Geduldet werden !1

    Antworten

Schreibe einen Kommentar