TIERE.MENSCHEN.WÜRDE

Podcast
Brisant
  • tiere.menschen.würde
    56:13
audio
58:55 Min.
Die Waffen nieder! Give Peace a Chance!
audio
57:02 Min.
Die Mobilität der Zukunft
audio
15:30 Min.
Michael Unterguggenberger
audio
46:12 Min.
NFT
audio
58:53 Min.
Klimasalon im Messepark - Flashmob im Schillerpark - Musik fürs Leben v. Jerry aus der Ukraine
audio
50:21 Min.
NFT – ein neuer Hype im digitalen Universum?
audio
1 Std. 02:00 Min.
Hinter den Schlagzeilen. Filmgespräch zum investigativen Journalismus.
audio
51:54 Min.
Das Wunder von Wörgl
audio
57:45 Min.
Blumen und Liebe zum Valentinstag 2022
audio
57:52 Min.
Christian Niederwolfsgruber. 15 Jahre politischer Aktionismus in Innsbruck.

Eine Sendung über den (un)verantwortlichen Umgang mit Nutztieren.

Nach dem Motto: „Mein Schnitzl gehört mir“, greifen der Großteil der Menschen gerne nach billigem Fleisch in den Supermarktregalen ohne sich Gedanken darüber zu machen, woher es kommt, warum es so billig ist und ob das, was sie da essen, nicht womöglich einen Großangriff auf ihre Gesundheit darstellt.

Die barbarische Behandlung von Tieren in der Massentierzucht, deren Fleisch wir so hemmungslos in uns hineinstopfen, verdrängen wir ebenso gerne wie die skandalösen Bedingungen auf den großen Schlachthöfen. Immer wieder geistern erschreckende Meldungen darüber durch die Medien, und Umwelt- und Tierschutzorganisationen machen seit Jahren auf diese unwürdigen Zustände aufmerksam.

Man hört aber auch, dass Europa eine Vorreiterrolle in Sachen Tierschutz im Landwirtschaftsbereich einnimmt. Ich wollte vom EU-Abgeordneten Thomas Waitz wissen, wie das zusammenpasst – und wie es in Österreich mit dem verantwortungsvollen Umgang mit Nutztieren steht.

Thomas Waitz war von November 2017 bis zur Europawahl in Österreich 2019 Mitglied im Europäischen Parlament. Nach dem Brexit am 31. Jänner 2020 wurde Österreich ein weiterer Sitz zugeteilt, welcher ihm zufiel. Im November 2019 wurde er gemeinsam mit Evelyne Huytebroeck von den belgischen Grünen zum Co-Vorsitzenden der Europäischen Grünen gewählt.

Der Bio-Bauer und Bio-Imker aus der Südsteiermark kämpft gemeinsam mit seinem Team für eine kleinteilige und ökologisch nachhaltige Landwirtschaft, besseren Tier-, Klima- und Umweltschutz, eine starke Friedens- und Außenpolitik und eine grüne EU.

Musikalisch begleiten uns einige der interessanten und unterhaltsamen Alphorn-Experimente des Schweizers Balthasar Streiff durch die Sendung.

So wirkt sich Ihr Konsum auf Klima, Umwelt & Tierhaltung aus

Der Fleischrechner zeigt Ihnen, wie viel Fleisch Sie im Laufe der Zeit essen. Welche Ressourcen dafür verbraucht werden. Und inwieweit Klima und Umwelt entlastet werden, wenn Sie Fleisch durch eine vegetarische Alternative ersetzen.

https://www.blitzrechner.de/fleisch/

Schreibe einen Kommentar