KulturTon UniKonkretMagazin | 18.10.2021

Podcast
KulturTon
  • 2021_10_18_kt_unikonkretmagazin
    28:20
audio
29:08 Min.
UniKonkretMagazin am 15.4.2024
image
Die Innsbrucker Gemeinderatswahl – historisch betrachtet
audio
29:03 Min.
Uni Konkret Magazin am 1.4. – Slutshaming, Popkultur und Sexualpädagogin Corina Sauermoser
audio
29:00 Min.
Neue Dauerausstellung im Zeughaus
audio
28:59 Min.
Bewerbungscoaching speziell für Studierende
audio
29:36 Min.
Uni Konret Magazin am 18.3.2024 – Siljarosa Schletterer, Zeitbegriff und UniNEtZ beWEGt
audio
29:00 Min.
Komm, spiel mit! – Du bist dran im Taxispalais
audio
29:00 Min.
Josef Schwammberger: Sadistischer NS-Exzesstäter
audio
29:15 Min.
Uni Konkret Magazin am 3.4.2024 – Nachlass-Arbeit, Gleichstellung und Frauenvernetzung
audio
29:00 Min.
Über Mäuse, Textilien und Fäden 

mit Juliana Raich und folgenden Themen:

Loyalität bis zum Untergang: Kurz und seine ÖVP
Korruption, Schmiergelder und gekaufte Medienberichte – die Vorwürfe wiegen schwer, gegen den österreichischen Ex-Kanzler Sebastian Kurz und seine Entourage. Am 09.10.2021 beugte sich Kurz schliesslich dem Druck und trat zurück. Weg ist Kurz damit allerdings nicht, im Gegenteil. Sein Machtspiel geht weiter, nun einfach aus der zweiten Reihe. Natascha Strobl, Politikwissenschaftlerin in Wien, hat sich in ihrem Buch „Radikalisierter Konservatismus“ eingehend mit Sebastian Kurz und der ÖVP auseinandergesetzt. Ein Beitrag von Wilma Rall vom Freien Radio RaBe in Bern

Poesie und Politik der Heimat
Heimat ist ein Begriff, der Emotionen weckt, aber auch ausgrenzt und polarisiert. Gerade rechte Parteien in Deutschland und Österreich sprechen davon, dass Heimat beschützt werden muss – aber gegen wen oder was eigentlich? Der Philosoph Christian Schüle sprach bei der 11. Tiroler Integrationsenquete unter anderem zu dieser Denkfigur rechtskonservativer Parteien und regte mit einem philosophischen Ansatz zur Diskussion an. Ein Beitrag von Hemma Übelhör

Flussnetzwerke
Bäche und Flüsse – und alles, was sie in ihrem Fluss möglicherweise stört – stehen im Fokus des Interesses von Gabriel Singer. Der Ökologe erforscht an der Uni Innsbruck Fließgewässernetzwerke und ihre vielfältigen, aber gefährdeten Lebensräume weltweit. Engagement im Umweltschutz sieht Singer als wichtigen Teil seiner Arbeit als Forscher. Wir hören einen Ausschnitt aus einem ausführlichen Gespräch mit Melanie Bartos im Podcast der Uni Innsbruck, Zeit für Wissenschaft.

Die Beiträge können auch einzeln angehört werden. Einfach Titel anklicken!

Schreibe einen Kommentar